Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Rom - Anreise mit der Bahn

Über Rom Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Anreise mit der Bahn

Zugverbindungen

Die meisten Langstreckenverbindungen gehen über die Stazione Termini, dem Knotenpunkt des Nahverkehrsystems (U-Bahnen und Busse). Am späteren Abend allerdings, wenn die Züge nicht mehr nach Termini fahren, steigt die Bedeutung der weniger zentral gelegenen Bahnhöfe Tiburtina und Ostiense. Der von Rom nach Paris fahrende Napoli Express hält außerdem nur in Ostiense (Fahrzeit: etwa 14 Std.). Alle anderen Auslandsverbindungen – u.a. nach München (Fahrzeit: etwa 10 Std.), Wien (Fahrzeit: etwa 13 Std.), Zürich (Fahrzeit: 12 St.) und London (Fahrzeit: 20 Std.) – fahren von Termini ab. Auch Fahrten mit dem InterCity nach Nizza (Fahrzeit: etwa 12,5 Std.) sowie zu allen größeren italienischen Städten beginnen ab Termini – u.a. nach Florenz (Fahrzeit: etwa 1,5 Std.), Neapel (Fahrzeit: 2 Std.), Venedig (Fahrzeit: etwa 4,5 Std.), Mailand (Fahrzeit: etwa 4,5 Std.). Schnelle Verbindungen werden häufig von EuroStar Italia angeboten. Die Karten mit Reservierung werden für einen bestimmten Zug ausgestellt.

Transfer in die Stadt

Die Stazione Termini ist der Knotenpunkt des Nahverkehrsystems (U-Bahnen und Busse). Bei Tag und Nacht verkehren Busse von Tiburtina und Ostiense. Taxis stehen ebenfalls zur Verfügung.

Hinweis

Die Zugverbindungen der staatlichen italienischen Eisenbahn Ferrovie dello Stato (FS) (Tel: 89 20 21. Internet: www.trenitalia.com ) sind im ganzen Land schnell und effizient. An der Piazza Cinquecento liegt Roms Hauptbahnhof Termini . Der vor kurzem umgebaute Bahnhof verfügt über zahlreiche Einrichtungen, u.a. eine Gepäckabgabe, eine Carabinieri -Station (polizeiliche Gendarmerie), eine Polizeiwache, eine Touristeninformation, eine Wechselstube, Geldschalter (in der Banca di Roma ), einen Internet-Point, diverse Geschäfte, Bars, Auto- und Scooterleihfirmen und Imbissstände. Weitere wichtige Bahnhöfe sind u.a. Tiburtina, Piazzale della Stazione Tiburtina, Trastevere, Piazza F Biondo und Ostiense. Fahrkartenautomaten befinden sich in allen größeren Bahnhöfen. Fahrkarten müssen an den gelben Automaten auf den Bahnsteigen entwertet werden, bevor man einsteigt, sonst droht eine Geldstrafe. Auskünfte über den staatlichen Bahnverkehr erteilt FS.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda